Ungebrochene Hoffnung, unbeugsamer Widerstand, furchtlose Entschlossenheit:
Ihr könnt uns zu Tausenden einsperren - wir werden immer mehr !

Der ehemalige HDP-Abgeordnete Sirri Süreyya Önder trat am Donnerstag seine Haftstrafe im Gefängnis von Kandira an.
Im September wurde Önder wegen „Propaganda für eine bewaffnete Terrororganisation“ vom türkischen Gericht zu dreieinhalb Jahren Haft verurteilt.
In der Anklage ging es um eine Rede von Önder, die er bei den kurdischen Newroz-Feierlichkeiten in Istanbul im Jahr 2013 gehalten hat.

Die Verhaftungswelle schlägt seit Jahrzehnten durch das Land, doch es herrscht ein ohrenbetäubendes Schweigen:
Im Stunden-Takt werden in der Türkei Menschen eingesperrt, die sich dem Machtspiel des faschistischen türkischen Staates nicht beugen und ihre Stimmen gegen das menschenfeindlich manifestierte System erheben oder sich Rechte zu erkämpfen versuchen.

Besonders betroffen davon sind alle regierungskritischen Menschen, Parteien, Bündnisse und Gruppierungen. Speziell Linke, demokratische, sozialistische, kommunistische, feministische Strukturen und Personen, sowie besonders auch Kurd*innen und Armenier*innen.

Mehr als 70.000 Studierende befinden sich derzeit in den überfüllten Gefängnissen der Türkei. Tausende Akademiker*innen werden inhaftiert und massenhaft werden Vergewaltiger aus den Gefängnissen entlassen, um Platz für politische Gefangene zu schaffen. Tausende Gefangene sind im Gefängnis zudem massiver psychischer und physischer Folter ausgesetzt.
Unter diesen herrschenden Umständen kann davon ausgegangen werden, dass sich der gesamte Teil der demokratisch denkenden Bevölkerung der Türkei zukünftig hinter Gittern wiederfinden wird.

Erdogan hat sich seit Beginn seiner Regierungszeit zum Ziel gesetzt, die gesamte Opposition gewaltsam und blutig zu bekämpfen und vollständig auszuschalten.
Um jegliche Möglichkeit der Demokratisierung des Landes zu unterbinden, werden tagtäglich Menschen verhaftet, eingeschüchtert oder Opfer der Gewalt, die in der Türkei seit Jahren an oberster Tagesordnung steht.
Täglich werden Menschenrechte niedergeschlagen und durch Medien geschickt verschwiegen. Es finden Verbrechen von bestialischer Dimension statt:
Die Rede ist von systematischer Tötung, gezielten Anschlägen, Minderheitenverfolgung, Verhaftungswellen, Terrorförderung, Unterdrückung, Gefangenenfolterung, Zwangsislamisierung, einer eisernen Vergewaltigungskultur und einer schon längst existierenden Diktatur !

Millionen Menschen werden von der Bildung abgeschnitten und in konservative, sowie korrupte und radikal-religiöse Lebensmuster gezwungen.
Kinder wachsen auch heute noch in einem faschistisch versifften Land auf, welches ihnen beibringt, Mörder wie Erdogan und Atatürk zu verehren und einen kollektiven Hass gegenüber allen dortzulande lebenden Minderheiten zu pflegen.
Diejenigen, die zu jung sind, um einer systemkonformen Indoktrinierung zu entkommen, erwartet in den Schulen schwerpunktmäßig das Erlernen der unvollständigen türkischen Geschichte, das Fach "Dschihad", eine Soldatenausbildung und ausgeprägter Religionsunterricht. Zudem werden Kindern sexistische Rollenmuster auferlegt, die Mädchen zu Kinder gebärenden Hausfrauen erziehen sollen und Jungen zu kriegswilligen Soldaten.

Diese Praxis zur Ernennung eines rein türkischen und islamistischen Nationalstaates wird auch aktuell fortgeführt und von der BRD eindrucksvoll in politischer Wegbereitung und finanziell unterstützt. Deutschland pflegt nach wie vor gute Beziehungen zur Türkei und steht ihr als vertraute Kriegspartei zur Seite.

Darüber, dass aktuell mehr als hunderte HDP-Politiker*innen hinter Gittern sind, wird geschwiegen:

Die #HDP macht sich für Minderheitenrechte in der Türkei stark und trägt die Stimme und den Kampf der Kurd*innen und anderer Minderheiten in das türkische Parlament.
Sie ist eine linke, antifaschistische, feministische, sozialdemokratische und antikapitalistische Partei.

Um die Etablierung linksgerichteter und pro-kurdischer Politik zu unterbinden, setzt der Terrorstaat Türkei demnach seit Jahrzehnten auf jede mögliche Art von Schikane und Unterdrückung:
Bei regelmäßigen Bürodurchsuchungen, verwüstet die türkische Polizei die Parteibüros der HDP und hinterlässt faschistische Schmierereien und Drohungen an den Wänden. Büros werden in Brand gesetzt, Scheiben werden eingeschmissen und Parteimitglieder*innen privat angegriffen.

Zusätzlich werden regelmäßig Wohnungen polizeilich durchsucht. Im Zuge dessen kommt es zu mehreren Festnahmen und Beschlagnahmungen von Telefonen, Computern, Büchern und Festplatten.

Auch über die Angriffe auf Friedensmärsche und Massaker bei Veranstaltungen der HDP wird geschwiegen. Allein in den Jahren 2015 und 2016 starben mehrere hunderte junge Menschen bei staatlich gesteuerten Bombenattentaten auf Parteiveranstaltungen der HDP in der Türkei.
Das Massaker von Ankara auf einer Friedensdemonstration linker Organisationen:
https://youtu.be/lXl_9zH1faY

Bei dem Ankara-Massaker handelt es sich um den bisher schwersten Terroranschlag in der jungen Geschichte der Türkei, jedoch gleichzeitig auch um den, den die türkische Regierung gern und bewusst vergessen lässt. Bis heute kämpfen Verletzte und Traumatisierte mit den Folgeschäden des Anschlages. Viele Menschen, die durch den Anschlag Familienmitglieder, Freunde und andere Angehörige verloren, befinden sich bis heute noch in Behandlung.
Mit altbekannten Mitteln wurde auch diesmal unter dem "IS"-Deckmantel behauptet, die türkische Regierung wäre nicht an dem Anschlag beteiligt gewesen. Doch die Mörder sind und bleiben dieselben!

Von ewig betonter "Demokratie": keine Spur:
Faschismus, Sexismus, Islamismus, Totalitarismus und eine ewig Hass verbreitende Welle gegenüber Kurd*innen schlagen durch das Land.

Doch der Widerstand lebt !
Wir möchten dem tapferen Kampf der HDP-Politiker*innen Ausdruck schenken und auf den mutigen Widerstand dieser Menschen aufmerksam machen.
Die HDP als Hoffnung von Millionen Menschen wird nicht aufgeben und diesen Kampf gewinnen!

Für all unsere gefangenen Genossen und Genossinnen:
Lasst uns ihre Stimme sein und diesen Kampf fortführen!

Unseren Willen können sie nicht wegsperren - HER BIJÎ HDP ✌🏽

Lang lebe die kurdische Freiheitsbewegung - endlose Solidarität mit der HDP und allen politischen Gefangenen in der Türkei !

FREIHEIT FÜR ALLE POLITISCHEN GEFANGENEN!

 

 

JXK - Studierende Frauen aus Kurdistan

Kalender

January 2019
M T W T F S S
1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31
Top