Ein kurdischer Jugendlicher, ein Genosse hat sich aus Protest selbst verbrannt!

Ein kurdischer Jugendlicher, ein Genosse, ein Bekannter aus der kurdischen Jugendbewegung aus Ingolstadt, Ümit Acar (26 Jahre), hat sich heute selbst verbrannt, um gegen den Staatsempfang Erdogans und die 20-jährige Inhaftierung Abdullah Öcalans zu protestieren. Er ist gestorben.

Seine letzten Worte, die er in einem Video festgehalten hat:
"Die Aktion, die ich heute durchführen werde, widme ich Abdullah Öcalan. Sie zielt darauf gegen die türkisch-deutschen Beziehungen zu protestieren. Ich habe den heute Tag speziell deswegen ausgewählt, weil Erdogan heute hierher kommt. Es werden jetzt 20 Jahre. Der Vorsitzende Abdullah Öcalan wird unter Folter alleine in Isolationshaft gehalten. Ihr wisst es auch: die Türken und Deutschen sind seit Jahrhunderten Freunde. Bei allen Massakern, die die Türken an den Kurden verübten, haben die Deutschen ihnen die Waffen geliefert. Auch bei den Massakern in Rojava waren es wieder die Deutschen, die die Waffen geliefert haben. Erdogan kommt heute wieder nach Deutschland und deshalb führe ich diese Aktion heute aus. Alles für die Kurden und Kurdistan. Es lebe der Vorsitzende Abdullah Öcalan. Şehid Namirin."

Şehid Namirin, Ümit Acar!

 

Kalender

December 2018
M T W T F S S
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31
Top